Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Druck- und Medientechnologie


Exkursion Siegwerk 27. Juni 2014

 

Exkursion Bergische Universität Wuppertal, Studierende des B.Sc. 4. und 6. Semester

Am Freitag, den 27. Juni 2014, war eine elfköpfige Studierendengruppe eingeladen zu einer Werksbesichtigung bei der Firma Siegwerk in Siegburg.

Nach individueller Anreise erhielt Jede/r ein Namensschild und auch gleich die vorgeschriebenen Sicherheitshinweise für das Verhalten auf dem Werksgelände. In einem Vortragsraum begrüßten Frau Verena Reuther (Unternehmenskommunikation) und Herr Ralf Thümler (Leiter der weltweiten Vor-Ort-Beratung und Inhouse Services sowie Absolvent unseres Studienganges) die Gruppe. Mit einem Überblick über die Firmenhistorie und derzeitige Entwicklung und Ziele der Firmengruppe erfolgte der Einstieg. Frau Reuther stellte die innovativen Technologien vor, die schon in der Vergangenheit zum Potenzial der Firma Siegwerk gehörten:

1906 Entwicklung der fotochemischen Gravur von Tiefdruckzylindern;
1939 Entwicklung des Rakel-Anilin-Verfahrens, heute Flexodruck;
1993 Mit „Simess“ Entwicklung eines Farbprüf- und Produktionskontrollverfahrens;
2008 Entwicklung von „Tempo Nutripack“: Pflanzenbasierte Verpackungsdruckfarbe für Anwendungen im Lebensmittelbereich).

Mit Eckpunkten zu Mitarbeiterzahlen und Standorten ging es weiter. Derzeit arbeiten an den über 70 Standorten weltweit mehr als 4.600 „Siegwerker“, wie die Mitarbeiter genannt werden. An 13 Standorten werden die Stammfarben hergestellt und von dort an „Blending Center“ auf der ganzen Welt geliefert, wo sie individuell an Kundenwünsche angepasst werden.

Interessant waren die Aspekte, dass im Verpackungsbereich ca. 30.000 aktive Farbrezepturen existieren, die ständig erweitert werden und die Firma Siegwerk in Getränke- und Tabakverpackungen Marktführer sowie in flexiblen Verpackungen und Etiketten die Nr. 2 weltweit ist. Außerdem hat die Firma Siegwerk Speziallösungen wie Lacke für Struktur und optische Effekte, Tagesleuchtfarben, leitfähige und lasersensitive Farben in ihrem Portfolio.

Auf studentische Nachfrage stellte Herr Thümler seinen Arbeitsbereich vor. Er berichtete über seinen beruflichen Werdegang nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums an der BUW und dass er bei der Firma Siegwerk für die zusätzlichen Services rund um den Einsatz von Druckfarben im Verpackungsbereich zuständig ist. Dazu gehört, dass er seit ca. 10 Jahren spezielle Kundenwünsche in Druckereien weltweit umsetzt, in dem Farbrezepturen an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden.

Mit einem Laborleiter aus dem Bereich Rollenoffset ging es nun in die Produktion, die in allen Bereichen erstaunlich sauber erfolgt. An hochmodernen Pulten werden riesige Behälter überwacht und die Druckfarben nach Rezept zusammengestellt. In Laboren werden Proben geprüft, Rezepte getestet und mit Messtechnik qualitativ überwacht. An einer Labor-Tiefdruckmaschine konnte ein Testdruck beobachtet und Verpackungsfolie betrachtet werden, die mit Kaltsiegellack bedruckt war und deshalb für die maschinelle Verpackung von Schokolade geeignet ist.

Nach dem Rundgang, der viele Einblicke ermöglichte und der Gruppe trotzdem nur einen sehr kleinen Teil des Werksgeländes und der Produktionskette zeigen konnte, erhielt jeder Teilnehmende eine Tasche mit weiterführenden Informationen sowie Verpackungen mit leckerem Inhalt, die mit Siegwerkfarben bedruckt sind.

Den Abschluss bildete ein Gruppenfoto vor dem Werk, danach wurde der Heimweg angetreten.

Wir bedanken uns bei der Firma Siegwerk, Frau Reuther und Herrn Thümler für die interessante Exkursion!

i.A. Christiane Buck