Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende


Digitale Druckvorstufe

Kontakt: Prof. Dr. rer nat. Stefan Brües

Die digitale, modulare Medienproduktion ermöglicht vollständig neue Produktionszweige für die Druck- und Verlagsindustrie. Schlüsseltechnologien wie z.B. das Color Management sorgen füreine weitgehend automatische Umsetzung von Dokumentinhalten auf unterschiedliche Ausgabevarianten (z.B. Print, Web, PDF).

Schwerpunkte der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bilden spezielle Geräte und Verfahren zur Farbbilddatenerfassung, -kodierung und -verarbeitung sowie das Digital Publishing.

Das Arbeitsgebiet des Color Management umfasst Methoden zur vollautomatischen Bildreproduktion (z.B. Anpassung an variable Betrachtungsbedingungen unter diversen Lichtarten).

Zur modernen Reproduktionstechnik werden Software-Umgebungen in Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen genutzt, die weitgehend internationalen Standards (z.B. des International Color Consortiums - ICC) entsprechen.Für den Einsatz in der professionellen Druckindustrie müssen diese Methoden weiterentwickelt werden, um digitale Workflows der Druckvorstufe zu optimieren.

Das Publizieren auf Papier ist das traditionelle Kerngeschäft in der Druckindustrie. Wie auch in anderen Industriezweigen (z.B. Fotofinishing, Musik) ändern sich die Publikationsmethoden derzeit radikal. Weitere Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sind Methoden und Techniken zur Erzeugung von hochwertigen und dynamischen Publikationen für digitale Lesegeräte (Portable und Tablet-Computer, Smartphones).

Forschungsthemen